Schulweghelfer

Ehrung der Schulweghelfer
Am Abend des 12.04.2019  luden die Schulweghelferkoordinatoren aktive Schulweghelfer und deren Familien von 18:30 bis 20:30 Uhr in die Mensa der ASS ein.
Im Rahmen des gemeinsamen Abends wurden Kontakte geknüpft, Erfahrungen ausgetauscht und besonders aktive Schulweghelfer durch Vertreter der Stadt (Oberbürgermeister Dr. Florian Janik), der Verkehrswacht Erlangen e.V. (Vorsitzender Georg Gebhard) und der Polizei Erlangen (Polizeihauptkommissar Frank Weidner, Sachbereich Verkehrserziehung) geehrt.
Besonders aktive Schulweghelfer (leider konnten nicht alle geladenen auch anwesend sein) erhielten als Dank und Anerkennung für ihre im Interesse der Verkehrssicherheit geleistete freiwillige Mitarbeit eine Urkunde und das Ehrenabzeichen für den Einsatz im Verkehrshelferdienst.
Für Essen und Getränke war bestens gesorgt.

———————————————————————————————–

Wie fühlt es sich an…
…wenn man schnell noch über die Ampel will, weil der Schulfreund/die Schulfreundin schon auf der anderen Seite ist?
…wenn kaum Platz ist, um zwischen den Autos über die Ampel zu kommen?
…wenn man beim Überqueren der Ampel stürzt?
…wenn man im Dunkeln einen Radfahrer übersieht?
…wenn Autos, aber auch Schulbusse bei rot über die Ampel rasen?
…wenn ein LKW mit hoher Geschwindigkeit ganz nah am Straßenrand vorbeirauscht und man den Luftzug spürt?
…wenn ein Rettungsfahrzeug heranrast und man nicht weiß wie man sich verhalten soll?
…wenn die Ampel ausgefallen ist?

Im Jahr 2013 verunglückten deutschlandweit 43 Grundschüler p r o  T a g im Straßenverkehr, 89% von ihnen durch Fehler beim Überschreiten der Fahrbahn. Die Bedeutung von Verkehrshelfern für die Sicherheit der Verkehrsanfänger – insbesondere der Erstklässler – kann also gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, vor allem in der dunklen Jahreszeit und kurz nach den Ferien.

Für die Kinder der Adalbert-Stifter-Schule gibt es morgens für ca. 20 Minuten ehrenamtliche Verkehrshelfer an drei hochfrequentierten Ampeln: an der großen Ampelkreuzung an der Markuskirche sowie an den Bedarfsampeln der Sieglitzhofer Straße und der Gedelerstraße (Richtung Buckenhof). Hierfür werden ständig neue Mitstreiter gesucht. Dabei bestimmt jeder Verkehrshelfer selbst, wann und wie oft er Dienste verrichtet. Voraussetzung ist lediglich die Teilnahme an einer kurzen Einweisung und das Tragen der vorgeschriebenen und vorhandenen Warnweste/-jacke und Kelle.

Machen Sie mit! Ein paar Mal im Jahr, gerne auch mehr! Die Kinder danken Ihnen sehr!

Übersicht über die Belegung der Dienste in den kommenden Wochen (aus Datenschutzgründen immer ohne Nennung der Namen).
Grün bedeutet ein Schulweghelfer ist vor Ort, Rot bedeutet die Ampel ist unbesetzt!

Voraussetzung: einmalige ca. 15 min Kurzeinweisung für die gesetzliche Unfall-/Haftpflichtversicherung
Dienstkleidung: Warnweste/-Jacke und Kelle (vorhanden)
Einsatz: ca. 20 min gegen 7.30 Uhr an einer von vier Einsatzampeln (Markuskirche I+II, Sieglitzhofer Straße, Gedelerstraße) nach selbstgewählter Eintragung unter www.schulweghelfer.com

Schulungen finden auf Anfrage kurzfristig auf dem Pausenhof oder an einer der Ampelanlagen statt. Bitte melden Sie sich bei Interesse einfach unter schulweghelfer_ass@web.de

Ihre Schulweghelferkoordinatoren
Connie Spalek (Markuskirche), Michael Basmer (Sieglitzhof), Dominika Sperlich (Buckenhof)

Schulwegplan ASS

Unfallfrei auf Erlangens Straßen

Aktueller Statistikbericht zur Schulwegmobilität in Erlangen

Vor dem Hintergrund der Förderung der autofreien Mobilität von Kindern und Jugendlichen, vor allem der Reduzierung des Hol- und Bringverkehrs, weisen bei der Betrachtung der verschiedenen Schularten v.a. die Grundschulen einen deutlich höheren Autoanteil auf. Als eine der beiden größten Erlanger Grundschulen bietet sich gerade die Adalbert-Stifter-Schule für die Initiierung von Modellprojekten an.

———————————————————————————————–

Projekt “www.schulweghelfer.com” mit 500 € ausgezeichnet!

Spendenübergabe „Bank & Soziales“ der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG am 04.10.2017

v.l.n.r.: Vorstand Johannes Hofmann, Kundenberaterin Daniela Aita, Carol Huber, Familie Basmer, Connie Spalek, Vorstand Hans-Peter Lechner

Wir danken allen Unterstützern des online-votings, die uns den 5. Platz ermöglicht haben!